Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
Go

Das Management-Instrument
Das Management-Instrument unterstützt bei DEMOGRAFIE AKTIV Prozessen.
Aktuelles

Zu Besuch bei Demografie-aktiven Unternehmen

Im Juni war die Initiative DEMOGRAFIE AKTIV zu Besuch bei der Firma BLEISTAHL in Wetter. Über 40 Teilnehmende konnten sich über die laufenden Aktivitäten des Unternehmens informieren und gemeinsam Erfahrungen austauschen.

Schulungen bei der G.I.B.

Auch in 2016 finden bei der G.I.B. in Bottrop Schulungsveranstaltungen statt, bei denen Beraterinnen und Berater sowie Demografiebeauftragte aus Unternehmen das Management-Instrument der Initiative näher kennenlernen können.

G.I.B. Info 4_15

In der Ausgabe 4_15 wird über die Demografie-Aktivitäten der Fa. BLEISTAHL in Wetter berichtet.

Blickpunkt Wirtschaft 2/2016

In der Ausgabe 2/2016 findet sich ebenfalls ein Artikel zur Fa. BLEISTAHL.

Good Practice Beispiele
Betriebliches Eingliederungsmanagement als Bestandteil betrieblicher Gesundheitsförderung mehr ...

Fit und beschäftigungsfähig bis zur Rente mehr ...

Den Generationenwechsel begleiten mehr ...

KomNet: Fragen und Antworten
Wie kann man eine altersgerechte Qualifizierung im EDV-Bereich eines Betriebs am besten einführen ? mehr ...

Wie sollte die zukünftige betriebliche Personalpolitik aussehen, um dem demografischen Wandel zu begegnen? mehr ...

Welche Verfahren sind zur Erhebung des Weiterbildungsbedarfes bei älteren angelernten Fertigungsmitarbeitern geeignet? mehr ...

Good Practice

Bild: (titel)

Zukunftsfähig aufgestellt durch Schnittstellenoptimierung
Metallwerke Renner GmbH ist Spezialist für Metallbearbeitung und Oberflächenveredelung und ist ein führender Hersteller für Entsorgungs- und Industrieprodukte. Von der Produktidee über Konstruktion, Fertigung, Oberflächenveredelung bis zur Montage läuft der Produktionszyklus am Unternehmensstandort Ahlen ab. Demografische Fragen und Themen haben das Unternehmen vor große Herausforderungen für die Zukunft gestellt. Durch den Demografie-Aktiv-Prozess wurden bereits umgesetzte Maßnahmen bilanziert und fortgeführt sowie neue Maßnahmen angestrebt und generiert.

Gestaltungsbereich: Demografischer Wandel
Betrieb: Metallwerke Renner GmbH, Ahlen
Betriebsgröße: 10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor: Metallerzeugung und -bearbeitung

Bild: (titel)

Gut aufgestellt mit unternehmensWert:Mensch
HERRMANN & CO GmbH vermarktet im Exklusivvertrieb deutschlandweit hochwertige Medizin- u. Rehaprodukte eines namhaften skandinavischen Herstellers. Neben dem Verkauf der Produkte steht den Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsangebot in den Bereichen Planung, Ausführung, Service, Wartung, Schulung und Fortbildung zur Verfügung. Für die Geschäftsführung war der Demografie-Prozess Anlass, bei der Personalrekrutierung neue Wege zu gehen und den internen Wissenstransfer zu verstärken. Für die älteren und die jüngeren Beschäftigten stand dabei die Frage nach gesunder Arbeit und einem guten Betriebsklima an erster Stelle. Mit Hilfe einer professionellen Unternehmensberatung wurde Ende 2014 eine Situationsanalyse im Unternehmen durchgeführt. Dazu wurde das NRW-Förderinstrument „unternehmensWert:Mensch“ in Anspruch genommen. Zeitnah entwickelte konstruktive Maßnahmen trugen hierbei wesentlich zur Verbesserung der Arbeitsabläufe, der Effizienz und Zufriedenheit der Beschäftigten und Geschäftsführung bei.

Gestaltungsbereich: Demografischer Wandel
Betrieb: HERRMANN & CO GmbH,  Rheda-Wiedenbrück
Betriebsgröße: 10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor: Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen

Demografischer Wandel

Strategien und Maßnahmen zur Bewältigung des Demografischen Wandels und langfristige strategische Ansätze zur Prävention (Lebenslanges Lernen, altersgemischte Teams, Altersstrukturanalyse etc.).

Suche: 

Verwandte Frage-Antwort-Dialoge:
Demografischer Wandel - Ältere Arbeitnehmer/innen

Seite:     1  2  3     (1-10 von 27)    Übersicht

DEXTRO Energy GmbH & Co. KG Gestalten alter(n)sgerechter Arbeitsplätze in der Lebensmittelindustrie
Die Produkte des Lebensmittelproduzenten DEXTRO Energy in Krefeld deuten schon an, dass es für dieses Unternehmen aktiv in die Zukunft geht, und das auch mit zunehmend älteren Beschäftigten.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:DEXTRO Energy GmbH & Co. KG, Krefeld
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln

BLEISTAHL Produktions-GmbH & Co. KG Arbeitgeberattraktivität steigern - Fachkräfte sichern
Auch in guten geschäftlichen Zeiten geht es darum, das eigene Personalmanagement immer wieder auf den Prüfstand zu stellen. Dies hat BLEISTAHL getan und setzt dabei auf Arbeitgeberattraktivität. Das Unternehmen rüstet sich mit vielfältigen Angeboten für jetzige und auch zukünftige Beschäftigte.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:BLEISTAHL Produktions-GmbH & Co. KG, Wetter
Betriebsgröße:250 bis 999 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Metallerzeugnissen

ViA Bochum e.V. – Verein für integrative Arbeit Belastungen in der sozialen Arbeit abfedern
Im sozialen Bereich kommt es häufig zu hohen psychischen Belastungen der Beschäftigten. ViA Bochum legt deshalb ein besonderes Augenmerk auf die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, um solche Belastungen zu erkennen und zu reduzieren.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:ViA Bochum e.V. – Verein für integrative Arbeit , Bochum
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG Zukunftsfähigkeit mit Innovationen sichern
GIRA ist einer der führenden Hersteller von Elektroinstallations- und Gebäudesystemtechnik. Damit das so bleibt, ist GIRA bestrebt, durch alters- und alternsgerechte Arbeitsbedingungen die eigene Innovationskraft zu sichern – und damit die Wettbewerbsfähigkeit.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
Betriebsgröße:1000 und mehr Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von elektrischen Ausrüstungen

Paritätische Akademie NRW Zukunftsfähig und gut aufgestellt in Zeiten des demografischen Wandels mittels Potentialberatung NRW
Der Weiterbildungsmarkt verändert sich rapide, was an Weiterbildungseinrichtungen hohe Anforderungen an die eigene Entwicklung stellt. Deshalb hat die Paritätische Akademie NRW einen Prozess gestartet, Strategien neu zu definieren, Strukturen und Übergänge zu gestalten und vor allem die Beschäftigten auf diesem Weg mitzunehmen.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Paritätische Akademie NRW, Wuppertal
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

Eltern für Kinder e.V. Kindergärtnern bis zur Rente?
Zwischenzeitlich gibt es auch Erzieher/innen in fortgeschrittenem Alter. Eltern für Kinder e.V. hat Maßnahmen ergriffen, um die Arbeitsfähigkeit zu erhalten und um attraktiv für Fachkräfte zu sein.


Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Eltern für Kinder e.V., Beelen
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen

sc electronic service GmbH Mit Vielfalt und Ausbildung die Zukunft des Unternehmens stärken
Mit guter Ausbildung und gelebter Vielfalt im Unternehmen gelingt sc electronic Service die Sicherung von Fachkräften im demografischen Wandel.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:sc electronic service GmbH, Herford
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen

Verein BAJ e.V. Demografie Aktiv in der beruflichen Ausbildung und Qualifizierung
Mit dem Demografie Aktiv Prozess wurde erkannt, dass das biografische Alter der Beschäftigten nicht Kern des Problems ist, die Dauer der Berufsausübung aber eine Rolle spielt. Dementsprechend wurden die Belastungen für alle Altersgruppen wo möglich individuell angepasst, damit die Gesundheit aller Arbeitnehmer/innen gefördert werden kann.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Verein BAJ e.V., Bielefeld
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Erziehung und Unterricht

Wicke GmbH & Co. KG Gesund und innovativ in die Zukunft
Gesunde Mitarbeiter an ergonomischen Arbeitsplätzen, Fachkräftesicherung, Wissenserhalt und Qualifizierung bis ins Rentenalter - vier Zielvorgaben, denen sich die Fa. Wicke in besonderem Maße verpflichtet fühlt. Den potentiell negativen Auswirkungen des demografischen Wandels auf diese Ziele präventiv zu begegnen, war eine Herausforderung, der sich Wicke durch Anwendung des "DEMOGRAFIE AKTIV"-Verfahrens erfolgreich gestellt hat.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:Wicke GmbH & Co. KG, Sprockhövel
Betriebsgröße:50 bis 249 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:- Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren

hexenHAUS Espelkamp Wege finden für Wachstum und Wandel
Wie können Führungsstrukturen sich im Wachstumsprozess verändern und stärken? Wie kann wertvolles Erfahrungswissen bald ausscheidender Beschäftigter für die Zukunft gesichert werden? Zwei zentrale Fragestellungen, die mit Hilfe des erfolgreich durchlaufenen „DEMOGRAFIE AKTIV“-Prozesses bearbeitet wurden.
Gestaltungsbereich:Demografischer Wandel
Betrieb:hexenHAUS Espelkamp, Espelkamp
Betriebsgröße:10 bis 49 Beschäftigte
Wirtschaftssektor:Gesundheits- und Sozialwesen


Verwandte Frage-Antwort-Dialoge:
Demografischer Wandel - Ältere Arbeitnehmer/innen

Seite:     1  2  3     (1-10 von 27)